Bayerische Verwaltungs-PKI

Bereitstellung von Zugängen ins Bayerische Behördennetz

Beschreibung

Um einen Zugang zum bayerischen Behördennetz zu erlangen, muss der Kunde in der Bayerischen Verwaltungs-PKI registriert sein. Dazu ist für die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (ohne Klinikum) am RRZE (Abteilung Datenbanken & Verfahren) eine Registrierungsstelle eingerichtet. Zu diesem Zweck ist an zwei Arbeitsplätzen Zusatzsoftware (ICMS) installiert, mit welcher die Registrierung durchgeführt werden kann.

Nach dem Registrierungsvorgang hat der Kunde Zugang zu einer Anwendung, über die er – anfangs mit Unterstützung der Registrierungsstelle – sein persönliches Zertifikat beantragen und verwalten kann.

Umfang

Für die Nutzergruppe Studierende

  • Nur in Ausnahmefällen (z.B. Forschungsarbeit) wird für Studierende ein Behördennetzzugang bzw. ein Zugang zu geschützten Anwendungen im Behördennetz eingerichtet.

Für die Nutzergruppe Beschäftigte

  • Wenn Beschäftigte aus dienstlichen Gründen einen Behördennetzzugang oder Zugang zu geschützen Anwendungen im Behördennetz benötigen, können sie in der Bayerischen Verwaltungs-PKI registriert werden, damit ihnen ein persönliches Zertifikat oder eine Smartcard ausgestellt werden kann.

Für die Nutzergruppe Sonstige

  • Diese Dienstleistung steht für sonstige Nutzer nicht zur Verfügung.

Links zur Dokumentation

Dokumentationen stehen nur im Behördennetz zur Verfügung

← Zurück zu Fachverfahren