Mailinglisten

Zentral gepflegte E-Mail-Verteiler mit Rechteverwaltung

Beschreibung

Mailinglisten umfassen sowohl von IdM (de)provisionierte Verteiler, als auch individuelle Listen, die speziellen Anforderungen unterliegen.

IdM-Mailinglisten

IdM-Mailinglisten setzen sich aus dem kartesischen Produkt der Mengen von Bereichen und Gruppen zusammen. Bereiche sind u.a. uni, phil, tech, med, nat, die bestimmte Bereiche mit verschiedener Granularität der Organisationseinheitenlandschaft widerspiegeln. Gruppen umfassen Hauptprofessoren, Sekretariate, Privatdozenten, Studenten, u.v.m. Die Verteilerlisten werden ausschließlich durch Daten aus und durch IdM (de)provisioniert und unterliegen der Moderation durch die Postmaster und evtl. dem Controller bzw. verschiedenen EDV-Kommissionen.

Individuelle Mailinglisten

Individuelle Mailinglisten können bei den Postmastern beantragt werden. Die Mitglieder dieser Listen werden von den Antragstellern selbst gepflegt und enthalten optionale Features, wie Moderation, Rechtemanagement, Bouncemanagement usw.

Umfang

IdM-Mailinglisten werden vom RRZE im Auftrag der Universitätsleitung zur Verfügung gestellt.

Beschäftigte der Universität können kostenfrei individuelle Mailinglisten beantragen. Für Studierende beschränkt sich die Berechtigung auf Fachschaftsinitiativen, Studierendenvertretungen usw. Grundsätzlich gelten für die Existenzberechtigung einer Mailingliste nur Zwecke im Sinne von Forschung und Lehre.

Links zur Dokumentation

Kontakt

Postmaster